Dienstag, 23. Mai 2017

Der erste Welt-Präeklampsie-Tag

Gestern, am 22.05.2017, war der erste Welt-Präeklampsie-Tag. Es gibt so viele Tage im Jahr zu vielen unterschiedlichen Themen, dass ich mich oft frage: Wozu so viele Themen-Tage? 
Vor etwas über einem Jahr hätte ich dies vermutlich auch über diesen Tag gedacht, doch nun als Betroffene bin ich froh, dass auf dieses Krankheitsbild in der Schwangerschaft aufmerksam gemacht wird. 

Freitag, 3. März 2017

Frühchen-Mama Teil 4 - Der Kampf mit dem Krankenhauspersonal

Ich bin der Neonatologie und allen Mitarbeitern von dieser Station sehr dankbar dafür, dass sie unsere Maus gerettet haben und sie optimal versorgt wurde. Ich habe viele Male darüber nachgedacht, was wohl gewesen wäre, wenn alles zwei Tage vorher passiert wäre und ich über 300 km entfernt von meiner Familie in Bremen im Krankenhaus gelegen hätte. Wie hätten wir das weggesteckt? Hätte mein Mann seine Arbeit im Mai überhaupt aufnehmen können? Hätte unsere Maus die gleiche Qualität an Versorgung erhalten? Hätten wir uns irgendwann in die Nähe verlegen lassen?

Dienstag, 28. Februar 2017

Babyzimmer im Eiltempo

Wenn ein Baby viele Wochen zu früh auf die Welt kommt, bringt dies nicht nur die Gefühlswelt sondern auch den Zeitplan für die Fertigstellung des Babyzimmers durcheinander. 
Unsere Maus kam über 10 Wochen zu früh auf die Welt, dazu waren wir auch gerade erst wenige Tage vor der Entbindung zurück in meine Heimat und somit in unsere Wohnung gezogen.

Montag, 19. Dezember 2016

Frühchen-Mama Teil 3 - Die längste Woche

Nach einem Kaiserschnitt sollte man 7 Tage auf Station verweilen. Ich empfand dies als viel zu lange, denn es ging mir schnell deutlich besser. Meine Blutwerte wurden nach der Entbindung schnell besser, lediglich der sehr hohe Blutdruck blieb. Das Zimmer teilte ich mir mit einer recht wehleidigen Frau, die mir regelmäßig den letzten Nerv raubte. Jeden Morgen um 6 Uhr kam die Reinigungskraft zum Durchwischen des Zimmers herein. Es gab keine Minute Privatsphäre, sodass ständig jemand rein kam, wenn ich gerade abpumpte. Da ich mich gerade die ersten Tage nach der Geburt sehr unwohl in meiner Haut fühlte und das Gefühl hatte, dass mein Körper mich im Stich gelassen hatte, war dies für mich der Horror. 
All das machte mich ungeduldig endlich in die "Villa" (so hieß die Unterbringung auf dem Krankenhausgelände für Begleitungen) zu kommen. Mir ist klar, dass es richtig war, diese Woche auf Station zu verbringen, aber die Vernunft und der Wille gingen gerade in dieser schwierigen Zeit häufig auseinander. 

Montag, 12. September 2016

Frühchen-Mama Teil 2 - Auf einmal warst Du da

Auf einmal warst Du da. Auf einmal waren wir Eltern. 


Es war alles sehr schnell gegangen und ganz fassen konnten wir es noch nicht. Als ich gegen 6 Uhr am 29.04.2016 zu meinem Mann gefahren wurde und meine neuen Medikamente über meinen Tropf bekam, schien alles noch sehr unwirklich. Es wurde draußen langsam hell und ich begann zu realisieren, dass unsere Maus nun wirklich bei uns war, denn ich merkte deutlich, dass etwas in meinem Bauch fehlte. 

Montag, 1. August 2016

Frühchen-Mama Teil 1 - Als alles viel zu früh losging

Da ich eine Frühchen-Mama eines kleines Mädchens bin und selbst schon viel nach Erfahrungsberichten von anderen Müttern gesucht habe, dachte ich mir, ich schildere für Euch meine Erfahrungen. 


Heute möchte ich damit beginnen, wie es bei uns losging.

Über mich

Ich lebe mit meinem Mann und meiner kleinen Tochter im schönen Mecklenburg-Vorpommern.

Wir haben uns erst vor kurzem den Traum erfüllt, in meine Heimatstadt zurückzuziehen, und genießen nun das Leben als kleine Familie in meinem Elternhaus, in welchem wir eine Wohnung haben.

Aktuell befinde ich mich in Elternzeit und möchte diese Phase meines Lebens nutzen, um unter anderem über die Dinge zu schreiben, die mich bewegen.